ThinkTank
Zukunft EPUB: Perspektiven elektronischer Publikationen

Zukunft EPUB: Perspektiven elektronischer Publikationen

Funktion und Erfahrung des Verlagswesens stellen eine wesentliche Quelle für eine fachübergreifende Zusammenarbeit dar. Als Medium, zwischen Produktion und Rezeption liegend, verstanden, bildet der Verlag eine agile Schnittstelle, die für ihn Verpflichtung aber auch Chance darstellt.

Nur mit dem Fortbestand selbstbewußter, aufgeklärter Verlage können wir unsere Landschaft der Lesekultur vielfältig und fruchtbar halten, ohne „Brandrodungswanderfeldbau“ durch global agierende Wirtschaftsunternehmen zu erleiden.

Hier sind alle am Branchengeschehen Beteiligte gefordert, in den Austausch zu treten, Netzwerke zu bilden und diese ggf. zu größeren Netzen auf Wechselseitigkeit zu erweitern.

So arbeiten wir zusammen mit Frank Maleu (SuKuLTuR Verlag >>, E-Book-Boutique minimore >>) gesammelten Ideen, Techniken und Erfahrungen zu den Themen „Enhanced Digital Publication“, „Lokaler Handel mit E-Books“ und „Mediale Koexistenz – Zukunft des Sortimentsbuchhandels“ auf.
Inzwischen trägt der Einsatz auch vorzeigbare Früchte. Es ist ein System entstanden, das es ganz konkret ermöglicht, digitale Inhalte lokal zu vertreiben, zentral zur Verfügung gestellt, aber auch als mobile, flexible Lösung.